FANDOM


Ein Song für Trina
Staffel 1, Episode 4
Birthweek

Originaltitel - The Birthweek Song
Regisseur - Adam Weissman
Drehbuch - Jake Farrow
Erstausstrahlung Deutschland - 26. September.2010
Erstausstrahlung USA - 15. April. 2010


Episoden Guide
Vorherige Episode
Das blaue Auge
Nächste Episode
Abserviert

Ein Song für Trina ist die vierte Folge der ersten Staffel von Victorious.

HandlungBearbeiten

Trinas Geburtswoche steht an, was Tori in die missliche Lage versetzt, sich endlich für ein Geschenk entscheiden zu müssen. André hat schließlich die Idee, Trina einen Song zu schreiben. Gesagt, getan: Tori und Andre performen den selbstgeschriebenen Song auf Trinas Geburtstagsparty, was diese allerdings überhaupt nicht zu schätzen weiß. Da die beiden für das Geschenk kein Geld ausgeben mussten, empfindet Trina es als unnütz und billig - und gibt den Song für 500 US-Dollar an eine Plattenfirma weiter. Davon kauft sie sich einen Hut. Als die Plattenfirma anruft und den Song mit Trina aufnehmen will, stimmt diese zu. Aber als Trina nun den Song einsingen muss, singt sie fürchterlich und muss letztendlich zugeben, dass Tori die Sängerin des Demos war. Die Plattenfirma fordert sie auf, Tori anzurufen, was Trina schließlich tut. Tori kommt mit André ins Studio und singt den Song ein. Die Plattenfirma jedoch bekommt währenddessen einen Anruf , dass Beyoncé den Song gehört hat und sie ihn singen will. Tori und André bleiben allein im Tonstudio zurück.

Trivia Bearbeiten

  • Beck ist abwesend
  • Diese Folge wurde von 3.2 Mio Zuschauen gesehen

Zitate Bearbeiten

André: Hey! Was gibt's, Leute?
Robbie: Wir wollen uns ein Eiskaffee holen.
André: Kriegst du nicht 'nen Flattermann von Koffein.
Robbie: Ich mag das ganz gerne.

Tori: Vorschläge für Geburtswochen Geschenke für Trina ... Okay, Andrè. Du fängst an.
André: Käse. [Alle schauen zu ihm] Also kein Käse.
Tori: Robbie?
Robbie: Lotion ... oder verschiedene Lotions.
Tori: Widerlich, Cat?
Cat: Naja, an meinen letzten Geburtstag dachte ich meine Eltern schenken mir ein Fahrrad. Aber als ich nach Hause kam, hat mein Bruder versucht sich die Haare abzuschneiden. Meine Mum hat geschrien--
Tori: Jade?
Jade: Ja?
Tori: Was schenk ich Trina?
Jade: Talent.

Jade: Von euch bekomme ich Ausschlag. [verlässt den Tisch]
Rex: [ruft] Ausschlag? Was für 'nen Ausschlag?

Robbie: [schaut auf sein Handy] Meine Großmutter, schon wieder.
Rex: Wer ruft dich sonst schon an?

Tori: Was kaufe ich denn Trina zu ihrer Geburtswoche
Sinjin: [taucht plötzlich auf] 'Nen Wackelkopf vielleicht, der so aussieht wie ich?
Tori: Mein Dad ist ein Cop.
Sinjin: Weg bin ich. [geht weg]

Robbie: Na schön. Bevor wir da jetzt reingehen, sollte ich dich vielleicht noch warnen.
Cat: Wovor?
Robbie: Meiner Großmutter. Sie kann ziemlich ... kritisch sein
Cat: Schon okay. Mit Kritik kann ich sehr gut umgehen.
Robbie: Nein, kannst du nicht
Cat: Was soll das denn bitte bedeuten?
Robbie: Dass du mit Kritik nicht so gut umgehen kannst--
Cat: Wieso trittst du mir nicht gleich ins Gesicht?
Robbie: Okay, ist ja gut. Ich nehm's zurück
Cat: [lächelt] Okay!

Tori: Oh! Wie wär's damit? Sie ist der Grund, dass ich auf der Hollywood Arts bin.
André: Ja. Das nenne ich graben
Tori: Ja. wer gräbt, der findet.

Tori: Dein Geschenk ist der Song gewesen.
Trina: Und was hat das gekostet?
Tori: Geld hat das nicht gekostet!
Trina: [Spöttisch] Dann ist es wohl auch kein Geschenk

Tori: Ich hab für dich einen Song geschrieben. Hab ihn geprobt. Und mit ein paar Leuten für dich performt.
Trina: Ja, aber im letzten Refrain warst du etwas zu tief. [Tori packt sie an ihr T-Shirt] Schlag deine Schwester nicht in ihrer Geburtswoche!

Tori: Bist du wirklich dermaßen hohl, dass du ein Geschenk, das von Herzen kommt, nicht zu schätzen weißt?
Trina: Ein Song ist kein Geschenk.
Tori: Na und ob.
Trina: Kann ich einen Song etwa anziehen? Nein. Kann ich einen Song essen? Nein. Kann ich mit einem Song jemanden eifersüchtig machen? Nein! Du hast versagt!

Jade: Hey, Vega! Tori!
Tori: Was?
Jade: Koste den Kaffee und sag mir, wonach er schmeckt. [Gibt Tori ein Becher Kaffee]
Tori: [Trinkt den Kaffee] Haselnuss?
Jade: Keine Ahnung, der lag draußen im Müll. [Tori spuckt]

Mamaw: Kein Mädchen färbt sich ihre Haare derart rot. Es sei denn, es hat schwere psychische Probleme.
Cat: Meine roten Haare haben nicht das geringste mit meinen psychischen Problemen zu tun.

Trina: Krieg ich auch einen Kaffee?
Producers: NEIN!
André: [zu Trina] Ist auch nicht gut. [Trinkt einen Schluck] So gut.

Verwendete MusikBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki